CASA NOVA Toscana LAMINEO Laminatboden

Online-Kollektionen made by Werbeagentur Gottschalg, Göttingen

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

Begleitheft zur Mappe > PRE I SL I STE < www.ruhe.de

LAMINEO Toscana Landhausdiele mit fühlbar matt-strukturierter Oberfläche DEKORBUCH LAMI NA TBODEN

L A M I N E O Qualitäts-Laminatboden für professionelle Verlegung naturgetreue Optik unbegrenztes digitales Design authentische Oberfläche Schutzschicht aus Melaminharz mit fühlbarer Struktur pflegeleicht robust druck- und abriebfest UV-Lichtbeständig Verlegesystem schnelle und unkomplizierte Verlegung hergestellt in Deutschland Ressourcen schonende und emissionsarme Herstellung durch umweltfreundliche Produktionstechnologie und kurze Transportwege loc

Toscana 1 24To29 - Eiche Bretagne LHD 4V Landhausdiele mit fühlbar matt-strukturierter Oberfläche Laminatboden im Format 1286 x 194 mm Holznachbildung mit trendigem oder klassischem Charme geeignet für den Wohnbereich und im normal genutzten Objektbereich AC4 20 Jahre Garantie auf den Abrieb im Wohnbereich (gemäß gültiger Garantiebedingungen) 5 Jahre Garantie auf den Abrieb im Gewerbebereich (gemäß gültiger Garantiebedingungen) Technische Daten siehe Seite 28 Ein perfektes Wohnambiente liegt im Detail. Aus diesem Grund ist jedes LAMINEO Dekor mit eigenen Merkmalen ausgestattet, die seine Vorzüge perfekt zur Geltung bringen. V 4 Synchron Kontrast Zeichenerklärung dekorabhängige Ausstattung 4-seitige Fase synchron geprägte Oberfläche kontrastreiches Dekor F

24To28 Eiche Valis LHD 4V 2

Toscana Eiche Valis LHD 4V 24To28 24To28 Verlegemuster 3 V 4 Synchron Kontrast Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2

24To21 Altholz LHD 4V 4

Toscana Altholz LHD 4V 24To21 24To21 Verlegemuster 5 V 4 Kontrast Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2

24To26 Eiche Medieval LHD 4V 6

Toscana Eiche Medieval LHD 4V 24To26 24To26 Verlegemuster 7 V 4 Kontrast Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2

24To24 Eiche silbergrau LHD 8

Toscana Eiche silbergrau LHD 24To24 24To24 Verlegemuster 9 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2

24To20 Pinie pigmentiert LHD 10

Toscana Pinie pigmentiert LHD 24To20 24To20 Verlegemuster 11 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 Kontrast

24To23 Eiche alabaster LHD 4V 12

Toscana Eiche alabaster LHD 4V 24To23 24To23 Verlegemuster 13 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4

24To25 Eiche Renaissance LHD 4V 14

Toscana Eiche Renaissance LHD 4V 24To25 24To25 Verlegemuster 15 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4 Kontrast

24To03 Eiche Classic LHD 4V 16

Toscana Eiche Classic LHD 4V 24To03 24To03 Verlegemuster 17 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4

24To27 Eiche Elsass LHD 4V 18

Toscana Eiche Elsass LHD 4V 24To27 24To27 Verlegemuster 19 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4 Synchron Kontrast

24To29 Eiche Bretagne LHD 4V 20

Toscana Eiche Bretagne LHD 4V 24To29 24To29 Verlegemuster 21 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4 Synchron Kontrast

24To06 Eiche geschroppt LHD 4V 22

Toscana Eiche geschroppt LHD 4V 24To06 24To06 Verlegemuster 23 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4 Kontrast

24To22 Steineiche LHD 4V 24

Toscana Steineiche LHD 4V 24To22 24To22 Verlegemuster 25 Abmessungen 1286 x 194 x 8 mm Paketinhalt 8 Stück = 1,996 m2 V 4 Kontrast

26 loc Verlegesystem Schnelle und unkomplizierte Verlegung Dielenbreite min. 10 cm, erste Reihe auf 90° justieren Abstand zur Wand min. 10 mm Folgediele einschieben Diele der Folgereihe in erste Reihe einsetzen und kopfseitig herunterklappen 1 Durch Druck auf die Kopfseite rastet die Diele hörbar ein *Kleines Bild: Arretierungsclip Dielenmindestlänge 40 cm, Mindestfugenversatz 40 cm 5* 2 6 3 Ansetzen ... einrasten ... fertig! 7 Zum Rückbau komplette Dielenreihe aus der vorderen Reihe ausheben, anschließend einzelne Elemente auseinander schieben Bewegungsfugen nicht vollständig ausfüllen Technisches Datenblatt, Verlegeanleitung und Pflegehinweise unter www.casanova-boden.com 4 8

robuste Schutzschicht aus Melaminharz mit fühlbarer Struktur Dekorschicht in naturgetreuer Optik stabiles HDF Trägermaterial Gegenzug für Formstabilität und als Feuchtigkeitssperre ① ② ③ ④ Laminataufbau 27 4 8 C Panneau CLASSEN original (HDF) support solide et base pour megaloc et Isowaxx. CLASSEN Board originale (HDF) come robusto materiale portante e base per megaloc e Isowaxx. Gegenzug für Formstabilität und als Feuchtigkeitssperre. Contre-parement pour éviter les déformations et comme pare-vapeur. Rinforzo per maggiore indeformabilità e come impermeabilizzazione contro l'umidità. B A D D ① ② ③ ④ Zubehör Zu hochwertigen Laminat-Bodenbelägen gehört auch das notwendige professionelle Zubehör, wie Sockelleisten, Spachtelmassen oder Werkzeug. Dieses finden Sie selbstverständlich in zuverlässiger Profi-Qualität beim Bodenbelags-Großhändler Ihres Vertrauens. Dort berät man Sie gern. Sockelleiste Zu den LAMINEO Dekoren sind abgestimmte oder neutrale weiße Sockelleisten, passende Formteile und Zubehör erhältlich.

28 Technische Daten Eigenschaften Norm Maßeinheit Toscana Abmessungen EN 13329 mm 1286 x 194 x 8 mm Eindruck nach konstanter Belastung EN 433 mm ≤ 0,05 mm Lichtechtheit EN 20105-A02 Grauskala Stufe ≥ 4 Beständigkeit gegen Abriebbeanspruchung EN 13329 IP ≥ 4000 Zyklen (AC4) Stuhlrollenversuch EN 425 keine Beschädigung mit Typ W nach 25.000 Zyklen Beständigkeit gegen Stoßbeanspruchung EN 13329 kleine Kugel ≥ 12 N große Kugel ≥ 750 mm Dickenquellung EN 13329 % ≤ 18 % Verhalten bei Simulation des Verschiebens eines Möbelfußes EN 424 keine Beschädigung mit Typ O Fleckenunempfindlichkeit EN 438 5 (Gruppe 1 und 2), 4 (Gruppe 3) Brandklasse* EN 13501-1 Cfl-s1 Gleitwiderstand* EN 13893 DS Formaldehydklasse* EN 717-1 E1 Wärmedurchlasswiderstand* EN 12667 R ≤ 0,07 (m2K)/W Beanspruchungsklasse DIN EN 13329 32 F Die Daten entsprechen dem aktuellen Stand der Technik 9/2018. Änderungen, die dem technischen Fortschritt und einer Qualitätsverbesserung dienen, behalten wir uns vor. Der Hersteller garantiert annähernd Farbgleichheit unter den Ausmusterungslichtquellen D50 (CIE D 50, ANSI PH 2.30, ISO 3664). *wesentliche Eigenschaften hinsichtlich Gesundheit, Sicherheit und Energieeinsparung nach 7 EN14041.

29 Vorbeugende Maßnahmen Ein großer Teil des üblichen Schmutzeintrages kann vermieden werden, indem Sauberlaufzonen (z.B. Fußmatten, Teppichläufer o.ä.) in den Eingangsbereichen angelegt und in die laufende Reinigung einbezogen werden. Generelle Pflegehinweise für Holz- und holzbasierte Fußböden Wischen Sie Laminatfußböden immer nur nebelfeucht. Holz- und holzbasierte Fußböden sollten nie über längere Zeit feucht oder gar nass sein, da sie Wasser aufnehmen und dabei die Form verändern. Vermeiden Sie daher unbedingt stehendes Wasser! Arbeiten Sie immer nur abschnittsweise, da eine zu lange Einwirkzeit der Laminatfußbodenpflege zu vorübergehender Bildung milchiger Flecken führen kann. Beschränken Sie daher die Einwirkzeit des Pflegemittels auf ein Mindestmaß. Unser Tipp: Verwenden Sie zum Wischen von Laminatfußböden nur normale Aufnehmer und weiche Putzlappen, keine Microfasertücher. Diese können, aufgrund ihrer besonderen Beschaffenheit, insbesondere bei Hochglanzoberflächen, zu feinen Kratzspuren führen. Wie alle Holzbauteile reagieren auch Laminatfußböden auf die umgebende Luftfeuchte. Achten Sie deshalb darauf, dass sich die relative Luftfeuchte in den mit Laminatfußboden ausgelegten Räumlichkeiten ganzjährig zwischen 55% und 65% bei ca. 20°C bewegt. Ggf. sind Lüftungs-/Heizmaßnahmen oder aber Maßnahmen zur Erhöhung der Luftfeuchte auszuführen. Diese Klimabedingungen wirken sich nicht nur auf Ihren Laminatfußboden, sondern z.B. auch auf Gemälde, Ihre Einrichtungsgegenstände aus Holz und nicht zuletzt auch auf Ihr persönliches Wohlbefinden positiv aus. Die Grundreinigung nach der Verlegung Entfernen Sie den Grobschmutz vom Laminatfußboden durch Kehren oder Saugen. Kleben Sie Metallflächen, Bewegungsfugen-/Übergangsprofile etc. innerhalb der Belagsebene vor Durchführung der Grundreinigung ab. Je nach Boden wählen Sie das geeignete Pflegemittel aus. Wischen Sie den Laminatfußboden nur nebelfeucht ab. Arbeiten Sie hierbei abschnittsweise und trocknen Sie den Boden schnellstmöglich mit dem gut ausgewrungenen Wischlappen wieder nach. Unser Tipp: Mit einem weichen Frotteetuch lässt sich der Laminatfußboden abschließend nochmals wunderbar nachtrocknen. Die laufende Reinigung und Pflege Jeder Fußboden unterliegt je nach Beanspruchung einem natürlichen Verschleiß. Deshalb sollte er regelmäßig mit einem geeigneten Fußbodenpflegemittel behandelt werden. Dies reduziert den Abrieb, erleichtert die regelmäßige Unterhaltsreinigung und frischt die Böden wieder auf. Der Pflegezyklus orientiert sich dabei am Grad der Beanspruchung: – gering beanspruchte Böden (z.B. in Wohn- und Schlafräumen, Büroräumen ohne Publikumsverkehr) je nach Bedarf etwa alle 2-3 Wochen; – mittelstark beanspruchte Böden (z.B. in Korridoren, auf Treppen, in Büroräumen mit Publikumsverkehr) je nach Bedarf etwa alle 2 Wochen, stärker beanspruchte Bereiche auch häufiger; – stark beanspruchte Böden (z.B. in Gaststätten, Ladengeschäften, Kaufhäusern, Schulen und bei Tanzflächen) wöchentlich, besonders stark beanspruchte Bereiche auch häufiger. Unser Tipp: Unabhängig von den hier angegebenen Pflegezyklen sollte Ihr Boden mindestens alle 2–3 Tage von grobem Schmutz durch Kehren oder Saugen gereinigt werden. Die Musterkollektion enthält Bilder, die mit Lizenz von shutterstock.com verwendet werden. Die Muster sind nur Ausschnitte des jeweiligen Produktes. Sie geben nur einen kleinen Teil des gesamten Dekors und der Farbe wieder. Pflegehinweise Im Rahmen des Farbdrucks ist eine Wiedergabe der Farben nur bedingt möglich. Zur Farbauswahl sollten im Zweifelsfall Originalmuster herangezogen werden. Kollektion und Dekorbuch copyright: RIGROMONT GmbH Irrtum, Druckfehler und technische Änderungen sind vorbehalten. 01/2019

RkJQdWJsaXNoZXIy MjYxMzQ=